Aktuelle News & Schlagzeilen

Focusrite RedNet bei Richie Hawtins „Enter.“-Projekt

Focusrite RedNet bei Richie Hawtins „Enter.“-Projekt

Von Juli bis September 2013 fand auf der Ferieninsel Ibiza wöchentlich die „Enter.“-Party im Nachtclub Space statt, der 2012 als weltweit bester Club ausgezeichnet wurde. Veranstaltet wurde das Event von DJ, Produzent und Label-Chef Richie Hawtin.

 

In puncto Audio-System entschied sich Hawtin für Focusrites RedNet 4 Audio-Interfaces. Sie standen in jedem der fünf Räume des Space in der DJ-Booth und waren über ein Cat-6-Kabel mit einem zentralen Netzwerk-Switch im Maschinenraum des Clubs verbunden. RedNet 4 vereint acht Focusrite-Preamps, die sich fernsteuern lassen, mit A/D-Wandlungs-Technologie.

 

Mittels RedNet standen alle Möglichkeiten von Audinates Dante Digital-Audio-Netzwerk-Protokoll zur Verfügung. So war es möglich, Audio-over-IP in Studioqualität für unterschiedliche Anwendungen aufzunehmen und zu verteilen. Für das „Enter.“-Projekt wurden digitale Audiodaten mit 96 kHz über die Dante-Netzwerkplattform im gesamten Komplex verteilt. Johannes Kraemer, Chef-Toningenieur des Projekts, steuerte das komplette System über ein MacBook Pro, das neben der DK-Kanzel im Hauptraum stand.

 

Von dort nahm er vier Kanäle (den Stereoausgang des DJ-Mixers und zwei Raum-Mikros, um das Publikum zu erfassen) aus jedem Raum auf bis zu drei separaten Recording-Systemebn gleichzeitig auf. Somit kamen 20 Kanäle Digital-Audio mit 96 kHz zusammen. Ein JoeCo BlackBox-Rekorder mit Dante-Interface-Karte war dabei der Haupt-Rekorder, während Logic Pro und Cubase auf zwei eigenen Computern liefen und als Backups arbeiteten.

 

Die komplette Verbindung erfolgte über das Dante-Netzwerk mit Standard Cat-6 Ethernet-Kabeln und Audinates Dante Virtual Soundcard (DVS). Die Audio-Signale konnte Kraemer dabei über einen Dante-fähigen Yamaha 01V96i Digital-Mixer abhören.

 

www.focusrite.de

© 1999 - 2020 Entertainment Technology Press Limited News Stories