Aktuelle News & Schlagzeilen

Neumann stellt TLM 107 vor

Neumann stellt TLM 107 vor
Neumann stellt TLM 107 vor

Auf der AES (Audio Engineering Society) Convention 2013 zeigte Neumann mit dem TLM 107 ein neues Multipattern-Mikrofon für Studio, Broadcast und Homerecording. Erstmals bei einem Mikrofon werden sämtliche Schaltfunktionen über einen Navigationsschalter gesteuert. So ergibt sich in Verbindung mit dem beleuchteten Pattern-Display im Chromring und den links und rechts angeordneten Status-LEDs für Pad und Low Cut ein intuitives Bedienkonzept.

 

Um Sänger nicht zu irritieren, wurden Schalter und Display rückseitig angeordnet. Nach 15 Sekunden erlöschen die Anzeigen selbsttätig. Die neu entwickelte Doppelmembrankapsel orientiert sich an Neumanns D-01. Fünf Richtcharakteristiken werden angeboten: Kugel, Niere und Acht mit den Zwischenstufen Breitniere und Hyperniere. Unabhängig vom Pattern bleibt das Klangbild bis 8 kHz nahezu linear.

 

Für geringe Anfälligkeit gegenüber Popplauten sorgt ein akustisch optimierter Einsprechkorb. Die vordere und rückseitige Membran befinden sich auf Masseniveau und üben daher keine statische Anziehung auf Staubpartikel aus. Das  Gerät ist mit einer übertragerlosen Schaltung ausgestattet, das Eigenrauschen beträgt 10 dB-A. Der Grenzschalldruckpegel ist mit 141 dB SPL spezifiziert und kann mittels der zweistufigen Vordämpfung auf 153 dB SPL erhöht werden.

 

Die schaltbare Tiefenabsenkung mit den Stellungen linear, 40 Hz und 100 Hz wurde auf die Recording-Praxis abgestimmt: Die 40-Hz-Stellung beseitigt Störschall unterhalb des Grundtonbereichs (die offene E-Saite des Kontrabasses schwingt mit 41 Hz), während die 100-Hz-Stellung für Sprach- und Gesangsaufnahmen optimiert wurde.

 

Das TLM 107 wird in den Farben Nickel-Matt und Schwarz angeboten und inklusive eines Stativgelenks geliefert.

 

www.neumann.com

© 1999 - 2020 Entertainment Technology Press Limited News Stories